Gesund und Lecker zum Nachmachen

Hier finden Sie eine Auswahl leckerer Rezepte, die Sie mit unseren gesunden Fru’Cha!-Produkten selbst zubereiten können (Zum PDF-Download einfach anklicken):

Körper und Geist im Einklang – sich regen bringt Segen

Gesund für Körper und Geist – Gesunde Ernährung ist eine wichtige Komponente der Ganzheitlichkeit, aber auch Bewegung und seinen Körper zu trainieren – gemäß dem Credo „man ist was man isst“, heisst es aber auch sich durch Bewegung und sportlichen Ausgleich in gute Kondition zu versetzen. In der Vergangenheit wurden wir sehr oft angesprochen, dass viele Sportler gern zu unseren BIO Trockenfrüchten greifen – als schneller natürlicher Energiespender und als Ergänzung zum Workout. Unsere Empfehlung für den gesundheitsbewussten Genießer: Trendfit.de – Informationen zu Acai-Beere und E-Book

Acai Bananen Tiramisu

Acai Bananen Tiramisu

Ziegenkaesesalat mit Acai-Pesto

Ziegenkaesesalat mit Acai-Pesto

Maca-Tomaten-Aufstrich

Maca-Tomaten-Aufstrich

Maca-Gemüse-Lassi

Maca-Gemüse-Lassi

Rezepte und Ideen

Hier werden die neuesten Rezept-Kreationen unserer Besucher vorgestellt. Hier finden Sie Informationen zum Gewinnspiel.

„Toskanischer Liebling“

Fru‘ Cha! – Cantuccini mit Cashewkernen und Mangostückchen
8.12.2011

150 g Fru’Cha! Cashewkerne 2 Tl Fru’Cha! Mango 250 g Mehl 1 Tl Backpulver 200 g Zucker Mark von 1 Vanilleschote Salz 2 El starker Espresso 20 g weiche Butter

2 Eier , Kl.M

50 g Kuvertüre 75 g Fru’Cha! Mango Außerdem Klarsichtfolie Backpapier 1. Cashewkerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10-15 Minuten goldbraun rösten. 2. Mangostückchen fein würfeln. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillemark und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Espresso, Butter und Eier zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers rasch zu einem glatten Teig verkneten. Cashewkerne und Mangowürfel unterkneten und den Teig in Klarsichtfolie wickeln. 30 Minuten kalt stellen. 3. Den Teig in 2 gleich große Stücke schneiden und jeweils zu 35 cm langen Rollen formen. Teigrollen im Abstand von 8 cm nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten auskühlen lassen. 4. Teigrollen mit einem Sägemesser in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit der Schnittseite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 8-10 Minuten goldbraun backen. Cantuccini abkühlen lassen. 5. Kuvertüre hacken und 3/4 davon im heißen Wasserbad schmelzen. Restliche Kuvertüre unterrühren und in einen kleinen Spritzbeutel geben. Cantuccini mit Kuvertüre verzieren und mit je 1 Stückchen Mango belegen.

Monika Mörchen

Beschwipste Aprikosentarte

Am 3. Juli 2011 kam Kerstins Lieblingsrezept.
Zutaten für die beschwipste Aprikosentarte: 400 g getrocknete Aprikosen, 250 ml Aprikosensaft, 3 El Aprikosenlikör, 200 g Mehl, 180 g kalte Butterwürfel, 100 g Zucker, Salz, 5 Eigelb, 50 ml Milch, 30 g Puderzucker, 1/2 Tl Vanillemark, abgeriebene Schale von 1 Biozitrone, 250 g Magerquark, 3 Eiweiß, 75 g Schmand, 25 g Sahne
Zubereitung: Aprikosen mit Saft aufkochen, 8 Stunden ziehen lassen. Abtropfen lassen, mit Likör mischen. Mehl mit 100 g Butter, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Eigelb und Milch rasch glatt verkneten. In Folie wickeln, ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen, Form damit auslegen. Den Rand andrücken. Ca. 20 Minuten backen. Den Rest Butter, Puderzucker, 1/4 Tl Vanillemark und Zitronenschale cremig rühren. 3 Eigelbe, 1 Prise Salz und Quark unterrühren. Eiweiße mit 20 g Zucker steif schlagen, unterheben. Aprikosen auf den vorgebackenen Teig verteilen. Quarkmasse aufstreichen, ca. 10 Minuten backen. Schmand mit Sahne, 1 Eigelb, 20 g Zucker, restlichem Vanillemark verrühren. Über die Quarkmasse gießen. Nochmals 25 bis 30 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.

Cranberry-Tiramisu

Am 16. Juni 2011 erreichte uns diese hübsche Idee für ein fruchtiges Tiramisu (ohne Eier!!!)

1 Paket Löffelbiskuits 200 g Fru’Cha Cranberries + 200 ml Cranberriesaft 2 Essl. Kirschwasser 250g Mascarpone 250 g Quark, nature 3-4Eßl. aromatischen Honig Vanille, gemahlen 200 ml Sahne, geschlagen Minze und Erdbeeren als Deko gehackte Pistazien
Den Boden einer Schale mit Löffelbiskuits auslegen. Kirschwasser mit dem Saft mischen und über die Biskuits geben. Fru’Cha Cranberries mit Mascarpone, Quark, Honig, Vanille und geschlagener Sahne vermischen. Diese Masse über die getränkten Biskuits geben.
Kühl stellen. Anrichten mit Minze und feinen Erdbeerscheibchen und gehackten Pistazien.
Herrlich unkompliziert und aussergewöhnlich lecker im Geschmack!
Monika Mörchen

Cranberry-Tiramisu

Cranberry-Tiramisu